Irren ist menschlich

Errare humanum est. Schon Jahrhunderte vor unserer Zeitrechnung wurde diese Weisheit verbreitet. „Irren ist menschlich“. Fehler machen uns also auch zu dem was wir sind. Sie gehören zum Menschsein dazu. Wenn Maschinen Fehler machen, werden sie dann also menschlicher? Dieser Frage geht Christian Conradi nach. Es geht um künstliche Intelligenz und dem Versuch sie zu verbessern, in dem man der Maschine beibringt Fehler zu machen.


Linksammlung

Magenta: Googles KI macht Musik (googlewatchblog.de)

Humanizing: Wie Computer das Fehlermachen lernen (Holger Hennig)

Künstlicher Chopin: Experiments in musical intelligence (David Cope)

Mensch & Maschine: Sebastian Arnold interagiert mit dem Computer (Sebastian Arnold)

Flow Machines: Sony experimentiert mit künstlichen Komponisten (Flow Machines)

„Daddys Car“: KI macht Musik im Stil der Beatles (Youtube)

„Unmenschliche Musik“: Kompositionen von Maschinen, Tieren und Zufällen (hkw.de)

Credits
Musik:
Various Artists (unippm)
Foto:
„The drummer robot wants hugs“ by Doug Tammany / Flickr (CC BY-SA 2.0)