Kunstfehler und Fehlerkunst

Fehler und Defekte haben einen schlechten Ruf. Völlig zu Unrecht! Christian Conradi zeigt euch in dieser Podcast-Episode, dass sie auch ästhetisch, überraschend und künstlerisch sein können. Einerseits. Es geht aber auch andersherum. Hin und wieder wird Kunst nämlich irrtümlich verändert, zerstört oder aus Unwissenheit zweckentfremdet. Geschichten über Fehler, die zu Kunst werden und Kunstwerke, die im Defekt enden.


Linksammlung

Die MOMA-Brille

MOMA-Brille Analyse von The Young Turks

Das geheime Berliner U-Bahn Zimmer

In einem Tunnelteil der UBahn-Linie 9 in Berlin-Steglitz wurde ein eingerichtetes Zimmer entdeckt, das zeitweise sogar via Airbnb buchbar war.

Grimme Online Award für Barbara.

In Löcher blicken

„In Löcher blicken“, eine Fotoserie von Peter Piller

Zur soziologischen Psychologie der Löcher

Kurt Tucholsky huldigt dem Loch: „Ein Loch ist da, wo etwas nicht ist. Das Loch ist ein ewiger Kompagnon des Nicht-Lochs: Loch allein kommt nicht vor, so leid es mir tut. Wäre überall etwas, dann gäbe es kein Loch.“

Credits
Musik:
Krantz – Circling The Earth (unippm)
Ty Unwin – Meetings About Meetings (unippm)
Theodore Vidgen – Discovering Stuff (unippm)
Anthony Phillips, Samuel Karl Bohn – Worlds Apart (unippm)
Anthony Phillips, Samuel Karl Bohn – Fractured Memories (unippm)
Ty Unwin – Escaping The Routine (unippm)
Alan D Boyd – Basic Training (unippm)
Daniel Pemberton – Silly Beggar (unippm)
Carl Harms – People Watching (unippm)
Carl Harms – Hidden Camera (unippm)
Anders Johan Greger Lewe – Last Dance In Paris (unippm)
Foto:
Christian Conradi