Marco Wanda | Kann Pop wahrhaftig sein?

Reflektor | Marco Wanda | Kann Pop wahrhaftig sein?

In dieser Folge spricht Jan Müller mit dem Österreichischen Musiker Marco Wanda, der im Jahr 1987 als Michael Marco Fitzthum in Wien geboren wurde und im Jahr 2012 die Band Wanda gründete, die ihren Namen bei der Wiener Zuhälterin Wanda Kuchwalek entlieh. Die Ambivalenz von Euphorie und Niedergeschlagenheit, von Noblesse und Verletzlichkeit sind Merkmale der Band Wanda. Der Schmäh ihrer Texte, den Marco im charmanten wiener Dialekt vorträgt, verleihen der Gruppe zusätzliche Größe. Marco scheint mit seiner ganzen Person, seinem ganzem Wesen diesem Projekt verhaftet zu sein. Diese Konsequenz und sein Charisma sind es auch, die ihn zu einer besonderen Person im heute oft so stromlinienförmigen Pop-Geschäft machen. Es gibt nun auch eine Reflektor Spotify Playlist!

Apple PodcastsSpotify
Deezer

Credits
Moderation & Interview: Jan Müller
Redaktion: Jan Müller & Viertausendhertz
Produktion: Viertausendhertz
Intro/Outro-Musik Reflektor: Jan Müller & Alexander Tsitsigias
Foto: Wikipedia / Pistenwolf CC BY-SA 3.0