Das Ende des Geldes – Stefan Heidenreich

Stefan Heidenreich | Planet B - Ideen für den Neuanfang

Geld ist als Grundbestandteil unseres Wirtschaftens kaum wegzudenken. Umso dringender sollten wir genau das tun. Stefan Heidenreich hat sich in seinem Buch G̶e̶l̶d̶ aus einer medientheoretischen Perspektive mit Geld auseinandergesetzt und kommt zu dem erstaunlichen Schluss: Wir brauchen es gar nicht mehr.

In diesem intensiven und teils sehr „nerdigen“ Gespräch schreiten wir die Funktionsweise von Geld ab, diskutieren Möglichkeiten von postmonetären Ökonomien, sprechen über mögliche Umsturzszenarien und modellieren den Kapitalismus als Protokollstapel.

Apple PodcastsSpotify
Deezer

Credits
Musik: unippm
Bild: Merz Akademie, Hochschule für Gestaltung, Kunst und Medien, Stuttgart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.