Zwischen Therapie und Trauma: Covid-19 auf der Intensivstation

Wie fühlt es sich an, Covid-19 zu überleben? Wie erlebten die Menschen auf der Intensivstation die zweite Welle? Und wie wissen wir, was Patienten wirklich hilft? Das Pandemia-Team beschäftigt sich in dieser Folge mit der Intensivmedizin in der Pandemie. Dafür reden sie mit dem Patienten Andreas Krennmaier, der an Covid-19 erkrankt auf der Intensivstation der Charité lag, mit dem Arzt Daniel Zickler, der Psychologin der Station Laurence Erdur und dem Filmemacher Carl Gierstorfer, der auf Station über drei Monate eine bewegende Dokuserie drehte. Außerdem spricht das Team mit Martin Landray, einem der Leiter der „Recovery-Studie“, der weltweit wichtigsten Studie zur Behandlung von Covid-19.

„Charité intensiv“ – Eine Dokumentarfilmserie von Carl Gierstorfer (Autor, Regie, Kamera, Ton)
Mareike Müller (Co-Autorin), Antje Boehmert | DOCDAYS Productions (Produktion)

Kai Kupferschmidt: Corona: Wir werden lange trauern müssen

Recovery: This national clinical trial aims to identify treatments that may be beneficial for people hospitalised with suspected or confirmed COVID-19

Produziert in Kooperation mit RiffReporter.

Tonausschnitte mit freundlicher Genehmigung von: DOCDAYS Productions & Carl Gierstorfer

Alle Folgen früher und ohne Werbung hören?
Unterstützt das Team und werdet Mitglied werden im Klub Pandemia.


Credits
Musik: UNIPPM
Foto: Carl Gierstorfer | DOCDAYS Productions