Gelbfieber – Wie Mücken die Weltgeschichte änderten

Mit den Sklavenschiffen wurde das Gelbfieber-Virus aus Afrika auf den amerikanischen Kontinent gebracht und sorgte dort als Schwarzes Erbrechen für Tod und Schrecken. Wie das Leiden den Lauf der Weltgeschichte beeinflusst hat und wie Wissenschaftler schließlich herausfanden, dass eine Mücke die Krankheit überträgt, erzählen der Ökotoxikologe Frank von Hippel und die Historiker Timothy Winegard und Enrique Chaves. Jonas Schmidt-Chanasit vom Bernhard Nocht Institut erklärt wie Mücken Viren übertragen und was an der Gelbfiebermücke besonders ist.

Timothy C. Winegard: Die Mücke: Das gefährlichste Tier der Welt und die Geschichte der Menschheit
Frank A. von Hippel: Chemical Age: How Chemists Fought Famine and Disease, Killed Millions, and Changed Our Relationship with the Earth
Yellow fever in Panama

Produziert in Kooperation mit Riffreporter.

Vielen Dank an die Klaus Tschira Stiftung.


Credits
Musik: UNIPPM