Sonnenblumenkerne. Liebe. Istanbul.

Liebe und Enttäuschung liegen nah beieinander. Diese Geschichte von Julius Stucke erzählt von Beidem. Der Liebe zu einer Stadt: Istanbul, einem Land: der Türkei. Und noch mehr! Es ist die Geschichte von Alev – einer kämpferischen Frau und ihrem persönlichen Schmerz. Eine Geschichte, die man politisch verstehen kann aber nicht muss. Sie soll zum selber denken und fühlen anregen. Sie ist ein Stein aus dem Klangpflaster – dessen Lücken jeder für sich füllen muss, um darauf zu laufen. Es braucht eigentlich nur 3 Dinge: Sonnenblumenkerne, Liebe, Istanbul. / Ay çekirdekleri. Aşk. İstanbul.


Credits
Skript, Regie, Produktion, Musik, Fotos: Julius Stucke
Sprecherin: Claudia Eisinger (Alev)
Türkische Texte: Doğan Tezel