Yo soy Lisdey! (1/2)

Lisdey Valerien ist Transfrau. Und sie ist Prostituierte in Bogotá, Kolumbiens Hauptstadt. Als Teenager musste sie nach Santa Fe fliehen. Wie für viele junge Trans, die von ihren Familien, dem Bürgerkrieg oder den Paramilitärs vertrieben wurden, war Bogotás Rotlichtviertel ihre erste Anlaufstelle. Viele Jahre arbeitete sie auf den Straßen von Santa Fe, buhlte um Freier, war Gewalt und Diskriminierung ausgesetzt. In ihrer Reportage „Yo soy Lisdey!“ erzählt die freie Journalistin Laura Salm-Reifferscheidt, wie Lisdey es geschafft hat, ihr Leben zu ändern. Hier könnt ihr den zweiten Teil hören.

Credits
Musik: Various Artists (UNIPPM)

Redaktion: Hendrik Efert, Nicolas Semak, Christian Conradi
Regie: Hendrik Efert, Nicolas Semak
Produktion: Christian Conradi
Sprecher: Teresa Sickert, Laura Salm-Reifferscheidt, Nicolas Semak
Übersetzung: Yamila Castro und Julian Ramirez
Fotos: Ann-Christine Woehrl | Echo Photojournalism