Mit Lisa Bassenge auf dem Tempelhofer Feld

Durch die Gegend | Mit Lisa Bassenge auf dem Tempelhofer Feld

In einer gerechten Welt, so liest man über Lisa Bassenge manchmal, wäre sie längst ein Star. Künstlerisch hätte die Jazzsängerin auf jeden Fall das Zeug dazu. Aber mit der Selbstvermarktung hat die gebürtige Berlinerin es nicht so. Und deshalb kickt gerade auch manchmal die Midlife-Crisis, gibt sie zu, bei Gedanken daran, was noch alles hätte werden können. Aber was soll’s! Gerade ist ihr neues Album erschienen. „Mothers“, das die Rolle der Frauen in der Musik ins Rampenlicht rückt – mit Songs von Billie Holiday, Joni Mitchell und Lady Gaga. Mit Christian Möller hat sie sich in ihrem Kiez in Berlin-Kreuzberg getroffen. Zusammen sind sie zum Tempelhofer Feld spaziert. Ein Gespräch über Zehlendorf und Kreuzberg, Sahnetore und Saftdiät, Jazz und Soul, Realität und Romantik.


Credits
Musik: Unippm

Bild: Dovile Sermokas